Ein gutes halbes Jahr ist seit der letzten Prüfung vergangen und in dieser Zeit wurden die Kenntnisse in Kata, Bunkai und Kihon gefestigt und erweitert. Kurz vor der Sommerpause war die Zeit, diese Kenntnisse in den Kyu-Prüfungen unter Beweis zu stellen.

Auch dieses mal mussten sich die Prüflinge den strengen Augen des Prüfers Lupo stellen. Es waren zwei Karateka zur Prüfung zum 4. Kyu und zwei weitere zum 1. Kyu. angetreten.
Die Prüflinge wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und wurden nacheinander in Kihon, Kata, Bunkai und Jiyu Ippon Kumite geprüft.

Nach schweißtreibenden 60 Minuten war der Prüfer mit den Leistungen zufrieden und alle Prüflinge konnten die Urkunde für die bestandene Prüfung in Empfang nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.